Schuljahr 14/15
Tag des offenen Hauses
Mit dem 1. Tag des offenen Hauses zeigte unsere Grundschule ihre zahlreichen Angebote für Kinder. Nach dem Auftritt von Schulorchester und Chor flitzten die Schulkinder und zukünftigen Schüler durch das Schulgebäude, um bei den breit gefächerten Angeboten Stempel für ihre Laufkarten zu ergattern. Experimente mit Farben, Matheknobeleien, Englisch, Musik, Bücher oder Fluggeräte: "Wir wollen Einblick in die Angebote der Schule geben", meinte Rektorin Conny Haag. Dazu zählen beispielsweise das Musizieren, der Chor und das Schulorchester. Nach dem Mittagessen auf dem Schulhof ging es am Nachmittag musikalisch und spielerisch weiter - auch Petrus spielte bis zum Ende mit:

Das Schulfest von Isabel Roth (2b)

In der Grundschule Sankt Peter gab es ein Schulfest. Man konnte dort viele Sachen machen. Zum Beispiel Dosenwerfen oder Sackhüpfen und noch mehr. Zum Essen gab es in der Cafeteria Kaffee und Kuchen. Und das Schulorchester hat gespielt. Man konnte in viele Klassen gehen und dort etwas machen. In den Klassen haben die Kinder alles dafür vorbereitet. Wir nennen die Sachen in den Klassen workshops. Ich habe bei einem workshop ein Leserätsel gemacht. Es war ein schönes Fest.

Das Schulfest von Justin Hoppstetter (2b)

[floatL][no img identified]95[/imgiconID][/floatL]Am Schulfest gab es das Schulorchester, dann hat Frau Haag eine Rede gehalten. Wir haben uns die workshops angesehen: Es gab den Englischstand, die Matheknobelei und es gab den Mal-workshop. Mittags gab es Essen und Spiele, zum Beispiel ein Bobbycar-Rennen. Die Hüpfbälle waren toll. Das Spiel mit den Säcken habe ich mit Justin gespielt. Justin hat gewonnen. Beim Hüpfballspiel, da bin ich hingefallen.

Das Schulfest der Grundschule Ehrang von Mira Peters (2b)

Das Schulfest begann mit dem Schulorchester und dem Kinderchor. Frau Haag hielt eine Rede. Dann sind wir in die Klassen gegangen und haben verschiedene workshops gemacht. An workshops gab es: Matheknobelei, Experimentieren mit Farben, Lesequiz, Englischkurs, Bewegung in der Turnhalle und Musik erleben. Wenn man eine Aufgabe gemacht hatte, bekam man einen Stempel. Bei 6 Stempeln bekam man einen Becher Popcorn.

Es gab Mittagessen, Trinken, Kaffee und Kuchen. Am Nachmittag gab es Spiele und der Kinderchor hat mit dem Männerchor zusammen gesungen. Mir hat es gut gefallen.


Schulfest der Grundschule Sankt Peter von Lea Wagner (2b)
[floatR][galTAG]sf14[galDesc][/galTAG][/floatR]
Der Chor hat viel gesungen. Danach hat das Orchester ein Konzert gegeben. Es gab workshops, einer davon war die Matheknobelei. Bei einem anderen workshop musste man ein kleines Blatt auf einen sich drehenden Plattenspieler legen und dann mit einem Pinsel ganz zart verschiedene Farben darauf halten. Es gab noch viele andere. Am Nachmittag gab es leckeres Essen und Spiele. Zum Beispiel Bobbycar-Rennen, Dosenwerfen, Sackhüpfen und noch viel mehr. Es gab Popcorn, Limo, Cola, Apfelschorle, Sprudel und noch mehr. Es hat viel Spaß gemacht. Ende.


Schulfest der Grundschule Sankt Peter von Carla Daus (2b)

Der Chor hat ein Konzert gegeben, da haben viele Grundschüler mitgemacht. Die zweite Klasse, dritte Klasse und vierte Klasse. Es gab viele schöne workshops, zum Beispiel die Matheknobelei! Wenn man am Ende 6 Stempel hatte, konnte man die Karte gegen Popcorn eintauschen. Es gab Sackhüpfen und Bobbycar-Rennen und vieles mehr. Am Ende sind viele Luftballons in die Höhe gestiegen. Es war wunderschön. Ende.
[to be implemented]